Tag Archive | Teilen

Doppelt teilen mit Sharely.ch & BringBee.ch

Du brauchst gerade dringend einen Hammer? Du würdest gerne am Wochenende eine Gummiboot-Tour machen?

Mit der lokalen Miet- und Vermietplattform für Alltagsgegenstände – Sharely.ch – kannst du alle deine Habseligkeiten vermieten oder von anderen Leuten aus deiner Nähe ausleihen. So wie Bringbee bringt auch Sharely Menschen in der sog. „Sharing Economy“ zusammen.

Effizienteres Nutzen dank Teilen

Viele Alltagsgegenstände wie z.B. eine Kreissäge, ein Gummiboot oder ein Schlitten werden nur wenige Male pro Jahr genutzt. Es macht also Sinn, solche Objekte mehrfach zu nutzen. Teile deine Sachen doch einfach auf http://www.sharely.ch, lege einen Mietpreis fest und vermiete sie ganz einfach online.

Das Motto von Sharely ist: Zugang statt Besitz, Erleben statt Haben. Mit Sharely kannst du spontan und flexibel mieten, was du brauchst. Dabei wird Nachaltigkeit gross geschrieben: es müssen weniger Güter gekauft werden, was zu einem tieferen Ressourcenverbrauch führt, zudem möchte Sharely das Mieten und Vermieten möglichst lokal ermöglichen. Kurze Wege sind also das Ziel.

Logistik ist alles

In dem FAZ-Bericht über die Sharing-Economy – Der Terror des Teilens 22.12.2013– heisst es: „Die totale Mobilmachung: Wenn Dinge ihren Wert verlieren, ist Logistik alles.“ Übertragen auf Sharely und BringBee heisst das: wenn der Besitz immer unwichtiger wird, steigt die Bedeutung einer einfachen Verteilung und Erreichbarkeit.

Auch für Sharing Plattformen ist es also eine wichtige Zukunftsaufgabe, schnelle und effizente Transportoptionen zu ermöglichen, wenn Objekte nur on-demand und kurzfristig in Anspruch genommen werden.  So können die beiden Geschäftsideen von Sharely und BringBee ideal miteinander verknüpft werden. Wir freuen uns auf viele wunderbare Kooperationsmöglichkeiten in der Zukunft.

Siehe auch:

Partnerschaftsmöglichkeiten – vom BringBee zur BuildBee

Unser Vorsatz fürs neue Jahr…

Nach den turbulenten Weihnachtstagen mit Festessen (/orgie) und Geschenken und dem Silvesterrausch ist es jetzt an der Zeit sich zu besinnen und gute Vorsätze fürs neue Jahr zu schmieden.„Ich will mich öfter bei der Familie melden“ „Ich will endlich regelmässig Sport machen“ „Ich werde endlich eine neue Fremdsprache lernen“ Es gibt viele viele gute Vorsätze, die man sich zu Herzen nehmen möchte.

…Mehr Teilen

Wir wollen nächstes Jahr mehr teilen, denn 2014 wird in der Schweiz das grosse Jahr der Sharing Economy. Davon sind wir überzeugt.

Einkaufswege mit BringBee teilen, alle tollen Geschenke, wie das Raclette oder die neue Eismaschine, in der Nachbarschaft teilen (z.B. über Sharely oder shrebo), Parkplätze, Autos oder Essen teilen…Wir hoffen auch ihr lebt in 2014  #regional, #fair, #nachhaltig und #teilend.

Inspiration teilen

Wer noch Ideen braucht, was er alles teilen kann, findet eine Übersicht über alle Sharing Angebote in der Schweiz auf: http://sharecon.ch/schweizer-startups/

Sharing wird zum Event: Die Weihnachtseinladung

Die Sharing Economy entwickelt sich rasant. Weltweit werden über verschiedene Plattformen Essen, Fahrten, Parkplätze, Häuser oder Rasenmäher geteilt. Jetzt wird Sharing zum Event!

Ein super Beispiel ist die Initiative No empty chairs von IKEA. Niemand soll das „Fest der Liebe und Familie“ alleine verbringen. Wer Weihnachten niemand zum Feiern hat, kann über die Plattform einen freien Platz am Weihnachtstisch einer anderen Familie finden. Wer noch Platz bei sich hat, kann einen Platz bei sich zu Hause anbieten.

Tolle Idee und ein klasse Beispiel, wie auch grosse Firmen sich die Power der Sharing Economy für Ihre Positionierung und die Kundenbeziehung zu Nutze machen können.

Und wie könnte man Weihnachten besser feiern, als die Liebe und Wärme der Familie und des Zusammenseins zu teilen… Und wer von Euch teilt einen Platz an seinem Weihnachts-Dinner?

Mehr Informationen unter: noemptychairs.ch

noempty

noempty2