Tag Archive | Event

Schweizer Sharing Economy kommt in Fahrt

IMG_9079

Am Kickoff der Schweizer Sharing Economy am 27. März kamen alle Sharing Economy Startups, Fans und Interessierte im Swisscom Tower in Zürich zusammen.

Der Anlass zeigte sehr schön die Breite, denn Firmen aus allen Bereichen in allen Grössen, von Food Sharing, zu Parkplätzen, Autos, Kenntnissen und Lieferungen waren dabei.

Noch nicht in den Köpfen angekommen

In einem Video eines Strasseninterview wurde klar, dass die Sharing Economy zwar ein grosser Trend ist, jedoch noch nicht im Alltagsbewusstsein der Menschen angekommen ist. „Die Bekanntheit der Sharing Economy fördern, ist eines der  Ziele des Sharing Economy Vereins.“ sagt Stella Schieffer. Ausserdem macht sich der Verein Vernetzung und Dialog zwischen Startups, Wirtschaft und Politik zur Aufgabe.

Erste Nutzer und Wachstum

Trotz anfänglichen Hürden gibt es die ersten Fans und Befürworter der Sharing Economy. Grossunternehmen wie die Swisscom werden zum einen auf die Sharing Economy aufmerksam und wagen erste Pilotprojekte und Kooperationen. Weiterhin gibt es die ersten positiven Ergebnisse und zufriedene Nutzer zu vermelden. In einem weiteren Video teilen Nutzer Ihre Erfahrungen, so auch Claudia über Ihren BringBee Einkauf.

 

Im folgenden Panel berichten vier Startups, sharoo, parku, pumpipumpe und rentarentner über Ihre eigenen Erfahrungen, Hürden und Entwicklungsprognosen. Spannend sind die verschiedenen Ansätze: Zielgruppenfokussierung bei rentarentner, analoges Tauschen und Leihen mit Auklebern am Briefkasten von pumpipumpe oder die Investition der Migros in einen eigenen Carsharing service.
Wir bleiben gespannt, was die Zukunft mit sich bringt und freuen uns auf die weiteren Events im Kreise von Sharecon.

BringBee präsentiert am Sharecon Kickoff

 

Weitere Artikel zum KickOff
– Sharecon: Sharecon Kick-Off 2014 – Die Sharing Economy Schweiz traf sich in Zürich

Sharing wird zum Event: Die Weihnachtseinladung

Die Sharing Economy entwickelt sich rasant. Weltweit werden über verschiedene Plattformen Essen, Fahrten, Parkplätze, Häuser oder Rasenmäher geteilt. Jetzt wird Sharing zum Event!

Ein super Beispiel ist die Initiative No empty chairs von IKEA. Niemand soll das „Fest der Liebe und Familie“ alleine verbringen. Wer Weihnachten niemand zum Feiern hat, kann über die Plattform einen freien Platz am Weihnachtstisch einer anderen Familie finden. Wer noch Platz bei sich hat, kann einen Platz bei sich zu Hause anbieten.

Tolle Idee und ein klasse Beispiel, wie auch grosse Firmen sich die Power der Sharing Economy für Ihre Positionierung und die Kundenbeziehung zu Nutze machen können.

Und wie könnte man Weihnachten besser feiern, als die Liebe und Wärme der Familie und des Zusammenseins zu teilen… Und wer von Euch teilt einen Platz an seinem Weihnachts-Dinner?

Mehr Informationen unter: noemptychairs.ch

noempty

noempty2

BringBee setzt sich für Bildung & Nachhaltigkeit ein

engagement für Bildung & Umwelt

Bildung & Nachhaltigkeit

Das Zürcher Startup BringBee setzt sich für Bildung rund um Nachhaltigkeit und den Schutz der Biene ein.

Die Biene bestäubt etwa ein Drittel aller Nahrungsmittel. Kurz, ohne die Biene wäre unser Leben undenkbar. Als Sinnbild für Nachhaltigkeit, und wegen Ihres ausgeprägten Gemeinschaftssinns & unermüdlichen Fleisses ist die Biene auch zum Symbol für die BringBee Community geworden.

Filmabend mit dem preisgekrönten Dokumentarfilm „More than Honey“

Zu Ehren der Biene veranstalten wir darum einen Filmabend. Wir hoffen, dass dieser Filmabend  vermittelt, wie wichtig die Biene für die Gesellschaft  ist, Ideen gibt, wie auch Sie zum Schutz der Biene beitragen können und dass Sie das Wissen weiterverbreiten.

Engagieren Sie sich mit!

Ticketreservierungen noch bis 5. Juli möglich

Haben Sie Ideen, welche Events BringBee in Zukunft organisieren könnte? Wir sind ganz Ohr!

Besonderer Gast für den Filmabend „More than honey“

andreas berger

Andreas Berger

Als ganz besonderen Gast freuen wir uns Andreas Berger mit dabei zu haben!
Andreas, 50 jährig, Familienvater aus Dietikon, ist seit 15 Jahren passionierter Imker und im Vorstand des Verein Zürcher Bienenfreunde. Er besitzt 23 Bienenvölker und achtet sehr auf den naturnahen Umgang mit den Bienen.

Über den vergangenen Winter hat er drei Völker verloren; dafür verantwortlich sind neben der Varroa Milbe auch Faktoren wie Witterung, fehlende Nahrung und Pestizide. Nach wie vor sind nicht alle Ursachen restlos geklärt.

Wie es wirklich um die Schweizer Biene steht

Ihr habt die Möglichkeit Andreas persönlich kennenzulernen und direkt von ihm zu erfahren, wie es um die Schweizer Biene steht.
Trefft ihn beim Filmabend „More than honey„…

Wir laden dich ein zum Filmabend!

Freitag, 5. Juli
19:00 Uhr
HUB Zürich | Viaduktstrasse 93 | 8005 Zürich

Abendkasse 10CHF | 60 Plätze

Schon Albert Einstein sagte: „Wenn die Bienen aussterben, sterben vier
Jahre später auch die Menschen aus.“ Denn etwa ein Drittel unserer Nahrungsmittel werden durch Bienen bestäubt.

Der preisgekrönte Film „More than honey“ vermittelt Erkenntnisse über das Leben der Biene mit faszinierenden Makroaufnahmen und zeigt anschaulich und eindrücklich, wie wichtig die Biene für den Menschen ist.

anmelden

Unterstützung Filmabend